Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 20.ST (2015/2016)

SV Großgräfendorf   SV 46 Barnstädt
SV Großgräfendorf 3 : 1 SV 46 Barnstädt
(3 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   20.ST   ::   19.03.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Steve Rähme, Benjamin Glaser, Nico Scheffel

Assists

Steve Rähme, Andreas Reineke

Gelbe Karten

Tom Müller

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (10.min) - SV 46 Barnstädt
1:1 (27.min) - Nico Scheffel (Steve Rähme)
2:1 (32.min) - Steve Rähme (Andreas Reineke)
3:1 (45.min) - Benjamin Glaser per Freistoss

Glücklich, aber verdient gewonnen

Dem Klassenerhalt ein großes Stück näher. Was dieser Sieg gegen den SV Barnstädt allerdings vor und während der 90 Spielminuten für Kraft bzw. Nerven gekostet hat, ist kaum zu beschreiben.
Im Spiel besaßen wir nach 6 Minuten die erste gute Chance, als Steve ein super Zuspiel von Kersten nur Zentimeter neben das Tor setzte. Leider wurde danach das Fußballspiel für eine etwas längere Zeit eingestellt und den Gästen die Regie der Partie überlassen. Diese Phase nutzten die Barnstädter zur nicht unverdienten Führung, allerdings unter gütiger Mithilfe unserer Defensive - 0:1 (10.). Einige Minuten später hieß es dann den nächsten Rückschlag hinzunehmen, als der bis dahin gut spielende Kersten das Feld verletzungsbedingt verlassen musste (18.). Nach 20 Minuten erwachte die Mannschaft dann wieder aus ihrer Lethargie und stemmte sich vehement gegen eine drohende Niederlage. Es dauerte auch nicht lange, bis dieser Aufwand belohnt wurde. Als Steve einen Eckball in den Strafraum brachte, ließ sich Nico nicht lange bitten und versenkte die Kugel zum Ausgleich im Gästetor - 1:1 (27.). Der Minutenzeiger hatte anschließend noch keine 5 Umdrehungen vollzogen, da veredelte Steve nicht nur das genau getimte Anspiel von Andreas, sondern beendete damit auch gleichzeitig seine Torflaute - 2:1 (32.). Das Highlight in Halbzeit eins setzte jedoch Benny, welcher den an Steve verursachten Freistoß vorbei an Barnstädts Mauer und zum Entsetzen von Torhüter Patzenhauer im kurzen Eck versenkte - 3:1 (45.+1). In der zweiten Hälfte vergaßen unsere Jungs dann ihre stetig steigende Überlegenheit für ein weiteres Tor zu nutzen. Leider agierten die Gäste mit zunehmender Spieldauer und offensichtlich schwindender Kräfte oft am Rande der Fairnes. Nach 90 Minuten stand dann ein glücklicher, aber verdienter Sieg zu Buche. Ersteres deshalb, weil die Barnstädter bei besserer Chancenauswertung sogar einen Punkt hätten mitnehmen können.

Fazit: Erfreulich war anzusehen, wie sich unsere Jungs nach dem Rückstand präsentiert haben. Hervorzuheben ist die über den gesamten Spielverlauf gezeigte (sehr) gute Disziplin auf dem Spielfeld. Dem Trainergespann Micha/Heiko ist durchaus bewusst, dass noch lange nicht alles passt und es auch wieder Rückschläge geben wird. Doch insgesamt bleibt festzuhalten, die Entwicklung unserer Mannschaft schreitet weiter voran. Mit der nun erreichten Punktausbeute lassen sich die nächsten Aufgaben leichter angehen und mit Blick auf die neue Saison auch schon zu Experimenten genutzt werden.

Die Mannschaft wünscht Kersten gute Besserung und hofft, dass sich die schlimmen Befürchtungen nicht bestätigen.

Dem SV Barnstädt wünschen wir für die weiteren Spiele viel Erfolg.


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel


Zurück