Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 6.ST (2016/2017)

SV Großgräfendorf   SG Spergau 1891 II
SV Großgräfendorf 2 : 1 SG Spergau 1891 II
(1 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   6.ST   ::   01.10.2016 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Robin Harnisch, Steve Rähme

Assists

Nico Scheffel

Gelbe Karten

Benjamin Weitzel

Zuschauer

56

Torfolge

1:0 (2.min) - Steve Rähme (Nico Scheffel)
1:1 (41.min) - SG Spergau 1891 II
2:1 (78.min) - Robin Harnisch

Mit viel Krampf zum allerdings verdienten Sieg

Am Samstag hatten wir die 2. Vertretung der SG Spergau zu Gast. Die Partie sollte auch dazu dienen, den Auftritt in Zöschen vergessen zu machen. Blickt man nun mit etwas Abstand auf das Spiel zurück, bleibt festzuhalten, dass dieses Vorhaben nur 45 Minuten lang umgesetzt werden konnte. Beflügelt durch ein frühes Führungstor erspielte sich unser Team zwar deutliche Vorteile, konnte daraus aber kein weiteres Kapital schlagen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff gelang unseren Gästen mit einem ihrer wenigen Offensivaktionen der schmeichelhafte Ausgleich. Was sich dann jedoch mit Wiederanpfiff auf dem Rasen abspielte, war auf Grund des bisherigen Spielverlaufs einfach nicht zu erklären. So bekam die Mannschaft kaum noch Zugriff auf den Gegner und lief diesen über weite Teile der zweiten Hälfte hinterher. Doch eines kann dem Team in jener schwierigen Phase nicht abgesprochen werden und zwar, dass sie nicht alles versuchte, zumindest über den Kampf wieder in die Partie zu finden. Diese Einstellung wurde dann nach 78 Minuten mit dem Siegtreffer belohnt. Konnte der Spergauer Torhüter bei 2 Chancen noch sensationell reagieren, sah er bei diesem Tor doch etwas unglücklich aus. Nach einigen Zittereinlagen stand dann aber ein wichtiger, und trotz aller Umstände verdienter Heimsieg auf der Habenseite.


Fazit: Leider hat sich die Mannschaft das Leben wieder einmal selbst schwer gemacht. Nun gilt es aufzuarbeiten, warum ein klar beherrschtes Spiel fast noch hergeschenkt wurde. Lobenswert ist dennoch der Willen, diese Partie trotz allem für sich zu entscheiden und die überragende Leistung von Andreas S. als zentraler Spieler der 3er- Kette. Eine weitere (und nicht ernstzunehmende ;-) ) Erkenntnis vom Samstag ist, dass auch der Torjubel ins Trainingsprogramm aufgenommen werden sollte, um weitere Augenverletzungen zu vermeiden.

Spruch des Tages von Benny:"Ich glaube, ich sollte wirklich wieder einmal zum Training kommen".

 

Wir wünschen der SG Spergau weiterhin viel Erfolg.

 

 

 


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel


Zurück