Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 10.ST (2016/2017)

SV Großgräfendorf   SV Wallendorf 1889
SV Großgräfendorf 2 : 1 SV Wallendorf 1889
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   10.ST   ::   05.11.2016 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Nico Scheffel, Steve Rähme

Assists

Christopher Weitzel, Benjamin Weitzel

Zuschauer

25

Torfolge

0:1 (40.min) - SV Wallendorf 1889
1:1 (55.min) - Nico Scheffel per Kopfball (Benjamin Weitzel)
2:1 (60.min) - Steve Rähme (Christopher Weitzel)

Ein Sieg der Moral

Am Samstag gastierte mit dem SV Wallendorf ein alter Bekannter auf unserer Sportanlage. Das Ergebnis dieser Partie sollte entscheidend dafür sein, in welche tabellarische Region es unsere junge Mannschaft verschlagen wird. Fast pünktlich mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Marco Weber öffnete der Himmel seine Schleusen und sorgte damit nicht unbedingt für perfekte Bedingungen. Es entwickelte sich in Halbzeit eins ein Spiel mit leichten Vorteil für unser Team, doch das Tor erzielten die Gäste. In dieser Szene wurde einer von vielen unnötig verschuldeten Freistöße per Kopf verlängert. Noch ärgerlicher ist dabei, dass das Gegentor wiederholt im Zeitraum zwischen der 40. und 50. Minute fällt. Frei nach "und täglich grüßt das Murmeltier" oder "warum Traditionen brechen?". Was aber auch heute wieder nicht zu übersehen war, ist der Umstand, dass die Jungs offensichtlich diese Rückstände braucht, um das letzte gewisse etwas aus sich herauszuholen. Mit Beginn von Halbzeit zwei übernahm man das Zepter über diese Partie und es war nur eine Frage der Zeit, wann dieser enorme Aufwand belohnt wird. In Minute 50 lag der Torschrei schon auf den Lippen aller Fans, als Benny G. erst einen Freistoß an die Lattenunterkante nagelte und Steve den zurückprallenden Ball freistehend über das Tor setzte. Keine zwei Zeigerumdrehungen später hatte Benny erneut Pech, als er mit seinem zweiten fulminanten Schuss der Torumrandung einer Festigkeitsprüfung unterzog. Doch nun war das Glück unserer Gäste aufgebracht. Nach einer schönen Flanke von Benny W. ließ sich der am Elferpunkt wartende Nico nicht lange bitten, diesen Ball per Kopf zum verdienten Ausgleich zu verwerten. Nur einige Minuten später Riesenjubel, als Steve eine weitere wunderschöne Hereingabe von Chris sauber annehmen und aus nicht ganz leichten Winkel (da fast auf der Torauslinie stehend) zur Führung veredeln konnte. Leider wurde anschließend vergessen, die endgültige Entscheidung herbeizuführen. Das führte dazu, dass uns unsere Gäste mit ihrer Schlussoffensive doch vor gewaltige Probleme stellen konnte. Ein Lob an die Aue- Kicker für dieses sehr fair geführte Spiel und dass ein Wort wie aufgeben nicht in ihrem Wortschatz vorzukommen scheint.

Fazit: Endlich waren die Jungs von Anpfiff an richtig in der Partie. Wenn sie jetzt noch lernen, herausgespielte Chancen effektiver zu nutzen und sich damit zeitiger in ruhigeres Fahrwasser zu bringen, wäre ein nächster Schritt in ihrer Entwicklung getan. Noch ist das dafür benötigte Schuhwerk etwas zu groß. Ein Lob trotzdem für die gezeigte Moral, den Willen dieses wichtige Spiel noch zu drehen sowie die hohe Laufbereitschaft. An einer am Samstag extrem stark ausgeprägten Schwäche (Stichpunkt Freistöße) muss weiterhin gearbeitet werden.

Spruch bzw. Antwort des Tages von Benny G.:"Vielleicht brauchen wir den Rückstand".

Wer nun noch erraten kann, was der Trainer mit seiner Kreidezeichnung sagen wollte, wird von einer gewissen Strafeinheit beim Training befreit. Wobei die Anzahl dabei verhandelbar ist. ;-)

 

Das Spiel aus Sicht unserer Gäste: http://www.svwallendorf.de/maenner/erste/spiele/4065-sv-grossgraefendorf-sv-wallendorf-1889

Wir wünschen den Aue- Kickern aus Wallendorf weiterhin viel Erfolg.


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel


Zurück