Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga Staffel 1, 14.ST

Einigkeit Tollwitz   SV Großgräfendorf
Einigkeit Tollwitz 2 : 2 SV Großgräfendorf
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga Staffel 1   ::   14.ST   ::   09.12.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Nico Scheffel, Paul Schubert

Assists

2x Benjamin Glaser

Gelbe Karten

Nico Scheffel, Jonas Frauendorf, Benjamin Glaser

Zuschauer

32

Torfolge

0:1 (54.min) - Paul Schubert (Benjamin Glaser)
1:1 (67.min) - Einigkeit Tollwitz
1:2 (74.min) - Nico Scheffel (Benjamin Glaser)
2:2 (80.min) - Einigkeit Tollwitz per Freistoss

Eine gute Vorstellung wird nicht mit 3 Punkten belohnt

Am 13. Spieltag führte unsere Reise zur Einigkeit nach Tollwitz. Eine schwere Aufgabe, herrscht doch an der Sportanlage am Persebach oft eine hitzige Atmosphäre. Leider konnte die Vorbereitung auf diese richtungsweisende Partie nicht gerade als optimal bezeichnet werden. So musste Trainer Heiko auf Grund von Verletzungen und Krankheit einen Platz auf der Ersatzbank freihalten. Dem nicht genug standen im Kader noch weitere vier angeschlagene Spieler. Doch trotz dieser negativen Begleiterscheinungen war die Marschrichtung, endlich wieder zu punkten, klar. Und genau so traten unsere Jungs dann auch mit Anpfiff durch Schiedsrichter Andreas Mingram auf. Nichts war zu sehen von etwaiger Verunsicherung durch die negativen Ergebnisse der letzten Wochen. So stand man defensiv recht sicher und ließ den Ball ansehnlicher als zuletzt durch das Mittelfeld laufen. Leider fehlte dann im Angriff erneut die notwendige Durchschlagskraft, um einen möglichen Vorsprung herauszuschießen. Warum der oft von seinen Mitspielern durch Rückpässe in Bedrängnis gebrachte Torhüter nicht konsequenter angelaufen wurde, wird ein Punkt der wöchentlichen Spielauswertung sein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schenkten unsere Jungs für einige Minuten ihre Überlegenheit her und so kamen die Persebacher zu Möglichkeiten. Da aber auch jenen Aktionen die Präzision abging, endete der erste Spielabschnitt torlos. Bis auf die angesprochenen Defizite hatte unser Trainer während seiner Halbzeitansprache nicht viel zu kritisieren. Keine 10 Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff konnte Paul  einen genial gespielten Pass von Benny G. zur Führung veredeln - 0:1 (54.). Leider hatte diese jedoch nicht lange Bestand. Vollkommen unnöitig, da nicht in Bedrängnis befindend, schenkte man dem Gastgeber einen Eckstoß mit Folgen. Warum? Der optimal getroffene Ball landete mit starker Windunterstützung an Freund und Feind vorbeifliegend im langen Eck - 1:1 (67.). Nun durfte man gespannt sein, welchen Charakter die Mannschaft auf dem Feld zeigt. Um es vorweg zu nehmen, er fiel positiv aus, denn nur kurze Zeit später verwandelte Nico das zweite überragende Anspiel von Benny G. zur erneuten Führung - 1:2 (74.). Doch offensichtlich wollten unsere Jungs ein anstehendes Fest terminlich etwas nach vorn verschieben und Geschenke verteilen. Und, warum nicht, der Tollwitzer Kapitän nahm es dankend an. Ein unnötiges Foul im Mittelfeld, starker Rückenwind und schon stand das Freistoßtor im Berichtsbogen - 2:2 (80.). Die letzten 5 Minuten zeigten dann, warum Partien am Persebach emotional gesehen nicht leicht  zu spielen sind. Angebliche Fehlentscheidungen hin oder her. Aber das Auftreten (auf welches hier nicht näher eingegangen wird) eines Abwehrspielers aus Tollwitz ist absolut nicht nachzuvollziehen. Und diese Worte stammen nicht nur aus unserer Feder.

PS: Wobei ein Mitwirken des genannten Spielers von Beginn an noch diskutiert werden könnte. ;-)

Fazit: Auch wenn es am Ende nicht zu 3 Punkten gereicht hat, geht ein großes Kompliment an die Mannschaft. Trotz vieler Rückschläge vor und während der Partie, vorwöchentliche unzureichende Resultate und trotzdem diese Leistung. Dieser Auftritt war geprägt von unbändigen Willen, hohem Laufpensum sowie notwendiger Ruhe in den letzten Minuten. Chapeau. 

Hallo Felix, dein notwendiges Gefährt zur Überwindung von heimatlichen Treppenstufen ist bestellt:https://broschuere.tk-encasa.de/treppenlifte-search/?keyword=Treppenlift&campaign=259562294&gclid=EAIaIQobChMIoYeXn4KA2AIVQyjTCh2feAJYEAMYAiAAEgL7nvD_BwE

+ Einstellung, geleisteter Laufaufwand, spielerischer Fortschritt

- Chancenverwertung, Verhalten vor den beiden Standards

Zum Schluss wünscht und hofft Trainer Heiko, dass Chrissi nach der Winterpause wieder vollständig zur Verfügung steht. Natürlich gehen die Genesungswünsche auch an die angeschlagenen Spieler Andreas S., Benny W., Micha, Nico und Felix.

hier geht es zum Einzelspiel: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-einigkeit-tollwitz-sv-grossgraefendorf-5170569.html

ein Blick zur Gesamtübersicht: https://www.fupa.net/liga/kreisliga-saalekreis-1

Wir wünschen der Einigkeit aus Tollwitz weiterhin viel Erfolg.

 


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel


Zurück