Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, Staffel 1, 6.ST

TSV Leuna 1919 II   SV Großgräfendorf
TSV Leuna 1919 II 3 : 3 SV Großgräfendorf
(2 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga, Staffel 1   ::   6.ST   ::   29.09.2018 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robin Harnisch, Steve Rähme

Assists

2x Norman Gatzke, Steve Rähme

Zuschauer

35

Torfolge

0:1 (2.min) - Steve Rähme (Norman Gatzke)
1:1 (31.min) - TSV Leuna 1919 II
2:1 (36.min) - TSV Leuna 1919 II per Weitschuss
2:2 (49.min) - Robin Harnisch (Steve Rähme)
2:3 (70.min) - Robin Harnisch per Weitschuss (Norman Gatzke)
3:3 (85.min) - TSV Leuna 1919 II per Kopfball

Fünf Minuten haben gefehlt

Welche Antwort fand unsere Mannschaft nun auf die Frage aus dem Vorbericht? Nach 90 Minuten kann festgehalten werden, dass dieses Spiel nicht im Ansatz etwas mit den desolaten Auftritten der beiden letzten Jahre zu tun hatte. So ging man unmittelbar nach Anpfiff mit dem wohl ansehnlichsten Spielzug in Führung und erarbeitete sich im weiteren Verlauf ein klares Übergewicht. Ab Minute 25 riss jedoch aus unerklärlichen Gründen der Faden, was dazu führte, dass die Chemiker das Ballbesitzverhältnis mehr als deutlich zu ihren Gunsten verschoben. Leider wurde jene Phase nicht schadlos überstanden und es ging mit einem knappen Rückstand zum Pausentee. Halbzeitauswertung. Neben aufgezeigten Defiziten wies unser Trainer darauf hin, dass die TSV- Elf ihr bisher vorgegebenes Tempo mit großer Wahrscheinlichkeit nicht wird hochhalten können. Unmittelbar nach Wiederanpfiff und somit schneller als erwartet, konnte man per mustergültig vorgetragenen Konter den Ausgleich erzielen. Mit dieser Reaktion hatte der Gastgeber offensichtlich nicht gerechnet, denn von nun an bekamen die Blau- Weißen kaum noch einen Fuß auf den Rasen. Erleichternd kam noch hinzu, dass sie ihren besten Mittelfeldspieler durch lange Flugbälle vollkommen aus dem Spiel nahmen. Nach 70 Minuten wurden unsere Bemühungen mit der verdienten Führung belohnt. Sollte es nun endlich wieder einmal zu 3 Punkten im schmucken Leunaer Stadion reichen? Bis 5 Minuten vor Schluss durfte diese Frage positiv beantwortet werden. Konnte der erste von zwei Eckstößen noch mit Glück geklärt werden, verhielt sich unsere Abwehr beim zweiten Versuch mehr als naiv und verhalf dem TSV somit zum glücklichen Ausgleich. 

+ die Moral der gesamten Mannschaft, die Chancenverwertung, endlich selbst einmal frühe Tore, keine Verwarnungen,

- das Verhalten bei allen Gegentoren, Standardausführung, der Spielverlauf zwischen Minute 25 und 45, noch fehlende Cleverness, einen Vorsprung zu verwalten,

Fazit: Wie soll unser Trainer dieses Unentschieden nun einordnen? Spricht man nun von einem Punkt(e)verlust oder Punktgewinn? Egal, wozu man sich entscheidet muss festgehalten werden, dass die Mannschaft unheimliche Fortschritte macht, wenn es darum geht, notwendige Basics des Fußballsports (Moral und Kampfgeist) zu zeigen. Danke Jungs.

Zusätzlich ist noch anzumerken, dass man mit Steve/Robin (Top- Torjäger) sowie Norman (Top- Vorlagengeber) in 2 Wertungen ganz oben vertreten ist. Eine schöne Momentaufnahme und Ergebnis der gesamten Mannschaft.

die Torschützenliste: https://www.fupa.net/liga/kreisliga-saalekreis-1/torschuetzen

Vorlagengeber: https://www.fupa.net/liga/kreisliga-saalekreis-1

zur Ligaübersicht findet ihr über den folgenden Weg: http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/kreisliga-staffel-1-kreis-saalekreis-kreisliga-herren-saison1819-sachsen-anhalt/-/staffel/023L1LH9SK00000AVS54898EVV49UB8O-G#!/

Ein kleiner Hinweis an den Gastgeber: Die Heimspielstätte befand sich, mit einem kleinen Makel, in einem super Zustand. Der Punkt betrifft den Rasen. Weniger (Wasser) ist manchmal mehr.  ;-)

Wir wünschen dem TSV Leuna II weiterhin viel Erfolg.


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel


Zurück