Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, Staffel 1, 1.ST

SV Großgräfendorf   SV 1916 Beuna
SV Großgräfendorf 2 : 1 SV 1916 Beuna
(0 : 1)
1.Männer   ::   Kreisliga, Staffel 1   ::   1.ST   ::   12.09.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Dominik Weskott, Paul Schubert

Assists

John Seidemann, Paul Schubert

Gelbe Karten

Benjamin Weitzel, Steve Burzlaff, Paul Schubert, Sven Berger

Zuschauer

55

Torfolge

0:1 (25.min) - SV 1916 Beuna
1:1 (47.min) - Dominik Weskott (Paul Schubert)
2:1 (70.min) - Paul Schubert per Elfmeter (John Seidemann)

Zittersieg gegen am Ende dezimierte Gäste

Am Samstag war es nun so weit. Die Saison 2020/2021 konnte beginnen. Dabei stand für die Rothemden ein Heimspiel auf dem Programm. Erwartet wurde dabei das junge und ambitionierte Team vom SV Beuna. Mit Grauen blickte man auf die im März abgebrochene Saison 2019/2020 zurück, in welcher nicht ein einziges Heimspiel gewonnen werden konnte. Offensichtlich blieben Erinnerungen daran in allen Köpfen verankert. Wie sonst ist die Leistung der ersten 45 Minuten zu erklären. Ständig zu spät, kaum geordneter Spielaufbau und viel englischer Fußball. So war es nur eine Frage der Zeit, wann diese "Spiel"weise bestraft wird. Nach 25 Minuten war der Zeitpunkt dafür gekommen. Und? Wie sollte es anders sein, sorgte erneut ein individueller Fehler dafür, dass man in Rückstand geriet. Dieser Zwischenstand und fehlendes Aufbäumen sorgten dafür, dass unser Trainer ungewohnt sehr laute Worte für seine Ansprache wählte. Offensichtlich schien diese Tonart aber ihr Ziel nicht verfehlt zu haben, denn nur 2 Minuten nach Wiederanpfiff führte ein gut vorgetragener Angriff über Paul und Dodo zum Ausgleich. Anschließend nutzten die Rothemden eintretende Verunsicherung beim Team aus dem Geiseltal, um die Spielkontrolle zu übernehmen. Nach 66 Minuten dezimierten sich unsere Gäste, als ihr Torwart von Schiedsrichter Norbert Mengel den Roten Karton zu sehen bekam. Nur 4 Minuten später wurde der agile John im Strafraum klar von den Beinen geholt. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Paul im Nachschuss  zur inzwischen verdienten Führung. Nun dachten unsere Jungs aber, nur noch verwalten zu müssen. Wie anders ist es zu erklären, dass eine in Unterzahl befindliche Beunaer Mannschaft wieder die Spielkontrolle übernehmen und immer wiedergefährliche Nadelstiche setzen konnte? Nach sage und schreibe 56 (!!!) Minuten in Halbzeit 2 war dann der erste Saisonsieg perfekt.

Fazit: Es war auf Grund der Steigerung in Halbzeit 2 ein nicht ganz unverdienter Sieg. Aber auch schmutzige Siege können helfen in die Spur zu kommen. 

+ die Steigerung in Halbzeit 2

+ 3 Punkte

- fast alles, was ein Fußballspiel ausmacht

Wir bedanken uns bei Schiedsrichter Norbert Mengel für die Spielleitung. 

Dankeschön auch an die wieder zahlreichen Zuschauer. Wir hoffen, ihr kommt wieder.

Danke möchten wir auch an Mike Rothermund für seine erneute Bereitschaft sagen, die Registrierung aller Zuschauer zu übernehmen.

Nicht zu vergessen Patrick für den leckeren Kuchen. 

Wir wünschen unseren Gästen um den sehr sympathischen Mannschaftsleiter viel Erfolg in den nächsten Spielen.

 


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel