Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, Staffel 1, 5.ST

Sportring Mücheln II   SV Großgräfendorf
Sportring Mücheln II 0 : 2 SV Großgräfendorf
(0 : 0)
1.Männer   ::   Kreisliga, Staffel 1   ::   5.ST   ::   24.10.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Steve Rähme, Paul Schubert

Assists

Dominik Weskott, John Seidemann

Gelbe Karten

Benjamin Glaser, Paul Schubert

Zuschauer

42

Torfolge

0:1 (60.min) - Steve Rähme (John Seidemann)
0:2 (82.min) - Paul Schubert (Dominik Weskott)

Schwacher Auftritt im Geiseltal

Am Samstag kehrte unsere Mannschaft mit einem glanzlosen 2:0- Auswärtssieg aus dem schönen Geiseltal zurück. Dabei zeigten die Rothemden erneut zwei Gesichter. Wieder einmal fand das Team überhaupt nicht in die Partie und überließ dem Gastgeber vollkommen unnötig den Part der spielbestimmenden Mannschaft. Es dauerte ganze 17 Minuten bis zur ersten gefährlichen Aktion. Zu dieser Zeit hatte das Sportring- Team schon zwei Hochkaräter auf ihrer Habenseite zu verzeichnen. Leider erwachten unsere Jungs auch danach nicht. In Minute 30 zeigte Schiedsrichter Yannic Bräunlich nach einer Schlafeinlage und anschließendem Foulspiel auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß entschärfte der bis dahin beste SVG- Spieler Tom "die Katze" Müller jedoch in überragender Manier. Auch dieser Weckruf half nichts und so musste das torlose Remis zur Halbzeit als sehr glücklich angesehen werden. Nach erneuter Brandrede vom Trainer präsentierte sich das Team stark verbessert, ohne wirklich zu glänzen. Spielte man jedoch einmal wirklich Fußball, wurde es sofort gefährlich vor dem Sportring-Tor. So geschehen nach 60 Minuten, als Steve ein geniales Anspiel von John aufnahm und nach kurzer Finte zur Führung einschoss. Leider trug dieser Treffer nicht zur Beruhigung bei. Ständige Ballverluste und schlechte Arbeit gegen den Ball ließen keinen Spielfluss aufkommen. Die Erlösung kam dann nach 82 Minuten, als Paul ein Anspiel von Dominik zur Vorentscheidung im Tor unterbringen konnte. Als Schiedsrichter Yannic Bräunlich einige Minuten später die Partie beendete, war der glanzlose Sieg eingefahren.

Fazit: Und weiter geht die Berg- und Talfahrt. Es steht außer Frage, dass auch solche Spiele gewonnen werden müssen. Aber warum macht sich die Mannschaft das Leben immer selbst so schwer? Jungs, das geht besser.

+ die Moral

- die Leistung der ersten Halbzeit

Wir möchten uns beim Unparteiischen Yannic Bräunlich für die gute Spielleitung bedanken.

Leider verletzte sich der junge Sportring- Akteur Eric Lewinski in Minute 75 so schwer am Fuß, dass er nach ärztlicher Erstbehandlung ins Krankenhaus transportiert werden musste. Eric, wir wünschen dir alles, alles erdenklich Gute und einen optimalen Heilungsverlauf. Kopf hoch, du schaffst das.

Wir wünschen dem Team von Sportring Mücheln II viel Erfolg in den nächsten Spielen.

 

 


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel