Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

E2-Junioren : Spielbericht Kreisklasse Staffel 2, 10.ST (2015/2016)

SV Großgräfendorf II   JEG HETZ
SV Großgräfendorf II 1 : 2 JEG HETZ
(1 : 0)
E2-Junioren   ::   Kreisklasse Staffel 2   ::   10.ST   ::   28.11.2015 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Noah Schübbe

Assists

Leon Kohler

Torfolge

1:0 (7.min) - Noah Schübbe per Elfmeter (Leon Kohler)
1:1 (46.min) - JEG HETZ per Weitschuss
1:2 (48.min) - JEG HETZ

Eine großartige Leistung wird nicht belohnt

Am vorletzten Spieltag empfingen wir mit der JEG HETZ den aktuellen Spitzenreiter unserer Staffel. Die Vorbereitung auf diese Partie verlief mehr als holprig. So musste auf Grund von Ausfällen um eine spielfähige Mannschaft gebangt werden. Der Bitte um Verlegung dieser Partie kam unser Gegner leider nicht nach. Trotz aller Schwierigkeiten und der Bereitschaft zweier angeschlagener Spieler gelang es dann doch, ein spielfähiges Team aufzubieten. Da sich Heiko im Vorfeld ausreichende Informationen über Stärken und Schwächen des Gegners einholte, konnte Marcel wiederum unsere Jungs entsprechend einstellen. Und das schien offenbar mehr als angekommen zu sein. Denn was die Mannschaft um Kapitän Nicky dann auf dem Rasen zeigte, zauberte doch allen Außenstehenden eine Portion Verwunderung und Anerkennung in deren Gesichter. So wurde in Sachen Zweikampf gegen die im Schnitt ein Jahr älteren Gäste kein Grashalm ausgelassen und sogar eigene Chancen herausgearbeitet. Nach 7 Minuten hätte Leon fast die Führung erzielt, doch wurde sein Versuch abgeblockt. Da das aber unter Nutzung der Hände und damit regelwidrig geschah, entschied Schiedsrichter Niklas auf Strafstoß, den dann Noah zum 1:0 für unsere Farben verwandelte. Anschließend gelang es, diesen Vorsprung mit ein wenig Glück und dem (über die gesamte Spielzeit) überragenden Luca im Tor zu verteidigen. So lag mit diesem Halbzeitstand eine Überraschung in der kalten Großgräfendorfer Luft. Wer nun dachte, dass das Team auf Grund der hohen Lauf- und Kampfbereitschaft aus Halbzeit eins einbrechen würde, sah sich getäuscht. So wurde sich weiter energisch gegen Ende des zweiten Abschnitts zunehmende Gästeangriffe gestemmt und jeder Spieler kämpfte für den anderen. Als alles schon mit der Überraschung rechnete, kamen die Gäste per Doppelschlag erst zum Ausgleich und dann zur Führung (46./48.). Zwei Situationen, in denen unsere Jungs nicht energisch genug agierten. Nur eine Minute hatten wir die große Chance zum Ausgleich, doch leider setzte Miguel seinen Schuss einige Zentimeter zu hoch an.

Fazit: Wer so kämpft, läuft und ackert, hat eigentlich gewonnen. Und das Jungs habt ihr heute. Auch wenn es für alle diese Tugenden keine Punkte gibt, sind wir der heutigen knappen Niederlage nicht böse, nur traurig, dass ihr euch am Ende nicht belohnen konntet. Marcel und Heiko sind unheimlich stolz auf diese Leistung und hoffen, dass IHR gesehen habt, wozu IHR eigentlich in der Lage seid. Fußball ist eine Mannschaftsportart und genau das habt ihr bewiesen. Denn mit nur einem oder zwei "stärkeren" Spielern wird ein System auf Dauer nicht funktionieren.

Ein großes Lob geht an unseren Schiedsrichter Niklas, der sich auch nicht durch einige unschöne Worte von außerhalb hat beeinflussen lassen.

Ein Dank geht auch nach Merseburg für die mir zur Verfügung gestellten Informationen. ;-)

Wir wünschen der JEG HETZ weiterhin viel Erfolg im restlichen Saisonverlauf.


Quelle: Daniela Trappschuh (Statistik)/Heiko Raehme (Text)

Fotos vom Spiel


Zurück