Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

G-Junioren : Spielbericht Freundschaftsspiele (2016/2017)

SV Merseburg 99   SV Großgräfendorf
SV Merseburg 99 5 : 3 SV Großgräfendorf
(1 : 2)
G-Junioren   ::   Freundschaftsspiele   ::   15.10.2016 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

3x Max Zänker

Assists

Laura Nele Wallasch

Torfolge

0:1 (6.min) - Max Zänker
0:2 (9.min) - Max Zänker
1:2 (15.min) - SV Merseburg 99 per Weitschuss
2:2 (16.min) - SV Merseburg 99
2:3 (31.min) - Max Zänker (Laura Nele Wallasch)
3:3 (34.min) - SV Merseburg 99
4:3 (35.min) - SV Merseburg 99
5:3 (38.min) - SV Merseburg 99

Aluminium- und Torfestival

Unsere G-Junioren trafen sich am vergangenen Samstag mit dem SV Merseburg 99 zu einem weiteren Freundschaftsvergleich. Dieses Mal wurden bei den Raben-Kickern drei Halbzeiten á 15 Minuten auf Kunstrasen gespielt.

Beide Mannschaften zeigten sich sehr motiviert und so ging es von Beginn an hin und her. Max eröffnete mit zwei abgefangenen Abstößen den Torreigen (6., 9.). Hinten fingen Luca, Oskar und Tobias alles ab, doch kurz vor dem ersten Pausenpfiff rutschte Laura im Tor ein verdeckter Weitschuss durch – 1:2 (15. + 1).

Noch gedanklich in der Pause klingelte es ein weiteres Mal im eigenen Kasten, der nun von Nils gehütet wurde, indem der Ball von einem Innenpfosten an den anderen Innenpfosten sprang, um dann doch hinter der Linie zu landen (16.). Danach waren aber wieder alle hell wach und Nils konnte sein Tor im Verbund mit Julika und Luca sauber halten. Auch die SVGler ließen den Merseburger Pfosten vibrieren, jedoch ohne Torerfolg. Leon nach Lucas Vorlage und Max nach Lauras Pass trafen jeweils das Aluminium.

In der dritten Halbzeit starten die Großgräfendorfer erfolgreicher. Einwurf Nils, Pass Laura, Schuss Max und es stand 2:3 (31.). Anschließend gab es auf beiden Seiten viele Chancen, wobei die Merseburger ihre effektiver nutzten. Ein Abpraller vom Pfosten brachte den 3:3 Ausgleich (34.) und ein geschlagenes Luftloch Leons im Tor beim Versuch zu klären bedeutete das 4:3 für die 99er (35.). Max hatte nach guter Vorarbeit Julikas den wiederholten Ausgleich auf den Fuß, bevor Merseburg mit einem ins Eck abgefälschten Schuss auf 5:3 erhöhte (38.). Unsere letzten beiden Möglichkeiten, ein Freistoß und eine 1 gegen 1 Situation, wurden vom SVM-Goalie stark pariert.

In einem sehr ausgeglichenen Spiel mit vielen Tormöglichkeiten für beide Mannschaften, hatten die Gastgeber das Quäntchen mehr Glück mit dem Pfosten bzw. nutzten sie ihre Chancen effektiver. Aber das ist nebensächlich, für ein insgesamt gutes Spiel gibt es dennoch ein Lob für alle!


Fotos vom Spiel


Zurück