Sportvereinigung Großgräfendorf e.V.

1.Männer : Spielbericht Kreisliga, Staffel 1, 7.ST

SV Großgräfendorf   BSV Borussia Blösien
SV Großgräfendorf 4 : 4 BSV Borussia Blösien
(2 : 4)
1.Männer   ::   Kreisliga, Staffel 1   ::   7.ST   ::   05.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Joey Hommel, 2x Nico Scheffel

Assists

Steve Rähme, Joey Hommel, Nico Scheffel, John Seidemann

Gelb-Rote Karten

Benjamin Weitzel (75.Minute)

Zuschauer

79

Torfolge

0:1 (6.min) - BSV Borussia Blösien
1:1 (18.min) - Nico Scheffel (Joey Hommel)
1:2 (20.min) - BSV Borussia Blösien
1:3 (25.min) - BSV Borussia Blösien
1:4 (27.min) - BSV Borussia Blösien
2:4 (38.min) - Joey Hommel (Nico Scheffel)
3:4 (51.min) - Nico Scheffel (John Seidemann)
4:4 (73.min) - Joey Hommel (Steve Rähme)

Tolle Aufholjagd wird belohnt

.... oder  über ein halbes Dutzend Tore für wenig Geld. Als neutraler Zuschauer hätte man sich am Samstag keine bessere Partie aussuchen können, zumindest was die Trefferanzahl betraf. Noch nicht einmal 30 min. waren gespielt und unsere Jungs gerieten mit 1:4 ins Hintertreffen. Doch wer auf Grund dieses Ergebnisses von klarer Unterlegenheit der Rothemden ausging, lag damit ebenso klar daneben. Unsere Gäste mussten für den Spielstand nur die haarsträubende Defensivschwäche bestrafen. Das jedoch gelang ihnen in beeindruckender Art und Weise. Respekt dafür. Eine taktische Änderung sowie das Tor zum 2:4 noch vor der Pause ließen wieder Hoffnung aufkommen. Nach dem Pausengespräch verlief das Spiel fast nur noch in eine Richtung. Dafür verantwortlich war der nun immer mehr zum tragen kommende konditionelle Vorteil sowie die Tatsache, dass die beiden Unruhestifter unserer Gäste nun kaum noch zur Entfaltung kamen. Trotz allem musste der rote Express immer wieder auf der Hut sein. Nach etwas mehr als 50 Minuten belohnten sich die Jungs mit dem Anschlusstreffer. Leider nahm man dann das Tempo etwas aus der Partie, um einige Zeit später den (nach 30 Minuten für fast unmöglich gehaltenen) Ausgleich zu erzielen. Wahnsinn. Fast wäre unserer Mannschaft sogar noch der Siegtreffer gelungen, doch ein abgefälschter Ball landete nur am Außennetz. 

Fazit: Wer nach 30 Minuten fast aussichtslos in Rückstand liegt und so wieder zurückkommt, dem gehört eine große Portion Respekt ausgesprochen. 

- das "Abwehr"verhalten der ersten 30 min.,

+ die Moral und der Kampfgeist,

+ die Entstehung aller Tore,

Wir wünschen den Borussen um ihr sehr sympathisches Trainerduo weiterhin viel Erfolg.


Quelle: Heiko Raehme

Fotos vom Spiel